Veranstaltungsarchiv


Das Trainerteam, von links: Helen Heckel, Raphaela Kourtakis, Horst Müller, Alexandra Kourtakis

Unser Motto für 2017 lautete: „2017 wird unser Jahr”.

Das Jahr 2017 neigt sich dem Ende entgegen und die Judokas des TSV Hüttlingen können mit Stolz auf die vergangenen 12 Monate zurückblicken und sagen: „Ja, 2017 war unser Jahr”.

Auf 15 Turnieren absolvierten wir 131 Kämpfe, standen 17 Mal auf dem Siegertreppchen auf dem wir 34 Urkunden und 2 Pokale verliehen bekamen.

Unser Motto für 2018 lautet: „Wir greifen wieder an!“.
In diesem Sinne auf ein erfolgreiches Jahr 2018.


Sommerfest 2017

Dieses Jahr hatten wir am 15. Juli unser alljährliches Sommerfest mit unseren Judokas und ihren Familien im Albvereinshaus in Hüttlingen.
Beim Grillen, Essen, Trinken und Spielen schauten wir nochmals auf unsere Erfolge des letzten halben Jahres zurück.
(AK)

IMG_8590
IMG_8585
IMG_8586
IMG_8588
IMG_8587
IMG_8583
IMG_8584
IMG_8584

Erste Gürtelprüfung in 2017

Am 21. Juni fand die erste von zwei Gürtelprüfungen in 2017 statt.

18 Judokas wurde nach erfolgreicher Prüfung der nächst höhere Schülergrad verliehen.
Besonders freuten sich die Prüfer Ronald Weinschenk und Horst Müller darüber, dass sie Raphaela Kourtakis und Tim Engelhardt den „Grünen Gürtel“ übergeben durften.
Bleibt dran, bis zum „Schwarzen“ ist es nicht mehr weit.


Meisterehrung 2017

Bei der diesjährigen Meisterehrung wurden unsere Judokas Raphaela, Leon und Jakob vom Bürgermeister der Gemeinde Hüttlingen für ihre hervorragenden Leistungen in 2016 ausgezeichnet.

Bild könnte enthalten: 4 Personen, Personen, die lachen, Personen, die stehen und Innenbereich

Judo Demo bei den Mädchen der 6. Klasse der Alemannenschule

Am Mittwoch, den 15.03.2017 waren Raphaela Kourtakis und Horst Müller, zwei Mitglieder der Judoabteilung des TSV Hüttlingen, bei den Mädchen der 6. Klasse  der Alemannenschule zu Besuch um ihre Sportart vorzustellen.

Zu Beginn bekamen die Kinder eine Einführung in die Theorie des Judos : Was ist Judo, wie funktioniert Judo, welche Werte gibt es im Judo.
Anschließend wurden die verschiedenen Falltechniken der Fallschule demonstriert, die dann auch ausprobiert wurden. Danach ging es weiter mit einem Bodenrandori, bei dem zwei Kämpfer kniend versuchen den Gegner mit dem Rücken auf den Boden zu bringen und mit einem Haltegriff zu fixieren. Auch dies wurde mit Begeisterung ausprobiert.

Zum Schluss wurden noch einige Techniken von den Trainern demonstriert.

DSC00903
DSC00917
DSC00924
DSC00924
DSC00908
DSC00913
DSC00931
DSC00931
DSC00940
DSC00941
DSC00958
DSC00970
DSC00977
DSC00977
DSC00982
DSC00992
DSC01007
DSC01004
DSC01011

2. Judo Stammtisch

Treffen der ehemaligen Judokas am 17. Februar 2017

Wir trafen uns im Konferenzraum des TSV um uns gemeisam über vergangenes und zukünftiges zu unterhalten.
Ronald Weinschenk und Eugen Ziegler übernahmen die Organisation und unser stellvertretende Abteilungsleiter Bernd Ladenburger sorgte für das leibliche Wohl.

k-IMG_3815
k-IMG_3817
k-IMG_3821
k-IMG_3825
k-IMG_3823
k-IMG_3813
k-IMG_3819
k-IMG_3824
k-IMG_3820
k-IMG_3814
k-IMG_3822

Judo im Hort der Alemannenschule Hüttlingen

Am Donnerstag, den 26.01.2017 waren Alexandra Kourtakis und Horst Müller, zwei Trainer der Judoabteilung des TSV Hüttlingen, im Hort der Alemannenschule zu Besuch um ihre Sportart vorzustellen.

Zu beginn bekamen die Kinder eine Einführung in die Theorie des Judos. Anschließend wurden den Kindern die verschiedenen Falltechniken der Fallschule demonstriert die die ca. 35 Kinder anschließend ausprobieren konnten. Danach ging es weiter mit einem Bodenrandori, bei dem die zwei Kämpfer kniend versuchen den Gegner mit dem Rücken auf den Boden zu bringen und mit einem Haltegriff zu fixieren. Auch dies wurde mit Begeisterung von den Kindern ausprobiert. Zum Schluss wurden noch einige Techniken von den Trainern demonstriert.

Wir bedanken uns beim Hort der Alemannenschule für die Möglichkeit den Kindern die Sportart Judo näher zu bringen.

Judo im Hort der Alemannenschule

k-IMG_0447
k-IMG_0445
k-IMG_0413
k-IMG_0413
k-IMG_0421

Zweite Gürtelprüfung in 2016

Am 20. Dezember fand die zweite Gürtelprüfung des Jahres 2016 statt.

Neun Prüflinge erreichten die nächst höhere Graduierung.
Die Prüfer Ronald Weinschenk (2. Dan) und Horst Müller (1. Dan) bescheinigten den Hüttlinger Judokas ausnahmslos gute Leistungen.

Eine Prüfung kann nur in Ausschnitten nachweisen, was während einer vorangegangenen Ausbildung geleistet und vermittelt worden ist.

Die Judoausbildung umfasst weit mehr als das, was während einer Prüfung gezeigt werden kann. Wird Judo ganzheitlich vermittelt, dann muss man während  der Judo-Ausbildung

  • durch konditionelles und koordinatives Training motorische Fähigkeiten und Fertigkeiten entwickeln
  • durch technisches, taktisches und situatives Training kämpferische und geistige Fähigkeiten entwickeln
  • kognitive Fähigkeiten entwickeln durch aktive, bewusste Beteiligung der Übenden am Trainingsprozess
  • ästhetische, soziale und ethische Einstellungen entwickeln durch Lernen am Modell, partnerschaftliche Übungsformen sowie die Einführung, Begründung und Durchsetzung von Regeln und Verhaltensvorschriften.

Gürtelprüfung Dezember 2016

k-IMG_5012
k-DSCN1270
k-IMG_5044
k-IMG_5045
k-IMG_5046
k-IMG_5043
k-IMG_5041
k-IMG_5042
k-IMG_5040
k-IMG_4959
k-IMG_4949
k-IMG_4953
k-IMG_5001
k-IMG_4966

Weihnachtsfeier 2016

img_4808
img_4851
img_4857
img_4861
img_4858
k-img_20161207_151345
k-img_20161207_151403
img_4862
img_4854
img_4844
img_4846
img_4837
img_4856
img_4849
img_4839
img_4860
img_4840
img_4836
img_4830
img_4807
img_4819
img_4813
img_4816

1.000 Jahre Judo auf einem Bild

[29.10.2016]

40 Jahre Judo in Hüttlingen neigen sich dem Ende zu.
Um der Nachwelt einen bleibenden Eindruck zu hinterlassen, hat Ronald Weinschenk (Abteilungsgründer, Trainer, 2. Dan Judo, ehemaliger Landessportwart Judo und Träger des Bundesverdienstkreuzes) die Aktion 1000-Jahre-Judo ins Leben gerufen.
Dazu wollten wir so viele Judo-Jahre wie möglich auf ein Bild bringen.
Jeder Einzelne der abgebildeten trainiert oder trainierte Judo. Die Gesamtzahl der Trainingsjahre der abgelichteten Personen soll die 1.000 übersteigen.
Wir haben es geschafft.

1.000 Jahre Judo im Detail

k-dsc04394
dsc04461
dsc043980
dsc04447
dsc04450
dsc04418
dsc04393
dsc044010
dsc04399
dsc04417
dsc04404
dsc04423
dsc04407
dsc0445000
dsc04414
dsc044141
dsc04426
dsc04431
dsc04427
dsc04427

Judo Stammtisch

Der erste Judo Stammtisch am Dienstag 27.09.2016 war ein Erfolg.

Nachdem auf der 40-er Feier der Gedanke aufkam, ein Treffen ehemaliger Judokas zu organisieren, wurde dieser Plan ausgeführt.
Im Konferenzraum des TSV fand dann das Treffen statt. Die Resonanz war überwältigend. 21 Ehemalige trafen sich zu einem kleinen Plausch.
Ronald Weinschenk und Eugen Ziegler hatten die Organisation des Treffens in die Wege geleitet. Unser stelv. Abteilungsleiter Bernd Ladenburger sorgte für das leibliche Wohl.
Ronald ließ in einer kleinen Präsentation die ersten Jahre des Judos in Hüttlingen passieren.
Anschließend plauderte man noch bis spät ind die Nacht.
Bilder wurden von den einzelnen Teilnehmern mitgebracht und in Erinnerungen geschwelgt.
Allen hat es Spaß gemacht und eine Wiederholung findet bestimmt statt.

Erinnerungen

rueckblick
der-trainer
bild1
landesligamannschaft-senioren-1988
img-20160819-wa0003
jugendmannschaft-1
jugendmannschaft-2
dan
zeitung02
10-jahre
bzirksmeister
zeitung01
verstorbene-judoka
vorstandsmitglieder
weihnachten-1987
schlemmermahl-1990

40 Jahre Judo in Hüttlingen

Am Dienstag 01.07.1976 wurde im Gasthaus „Adler“ die Gründungsversammlung der Abteilung Judo abgehalten. Ronald Weinschenk und Wilhelm Hoppe wurde als Abteilungsleiter gewählt.

40 Jahre später gibt es die Judoabteilung immer noch.
An die Gründung wurde am 25.06.2016 mit einer kleinen Feier erinnert.
Wie es sich für eine Kampfsportabteilung gehört, wurde nicht nur gefeiert, sondern auch trainiert.
Mit Klaus Kretschmer ( 2. Dan Ju-Jutsu) konnte ein erfahrener Trainer und Kämpfer gewonnen werden, um einen Einblick in eine andere Kampfsportart zu geben.
Nicht nur die Jüngeren der Abteilung nahmen die Gelegenheit wahr, um sich Tricks und Kniffe zeigen zu lassen, auch ein Urgestein der Judoabteilung ließ es sich nicht nehmen, dem Trainer auf den Zahn zu fühlen.

40 Jahre Judo

k-IMG_4522
k-IMG_4524
k-IMG_4520
k-IMG_4526
k-IMG_4527
k-IMG_4531
k-IMG_4536
k-IMG_4530
k-IMG_4525
k-IMG_4529
k-IMG_4523
k-IMG_4540
k-IMG_4538
k-IMG_4534
k-IMG_4521
k-IMG_4537
k-IMG_4533
k-IMG_4545
k-IMG_4547
k-IMG_4535
k-IMG_4519
k-IMG_4532
k-IMG_4555
k-IMG_4553
k-IMG_4550
k-IMG_4543
k-IMG_4552
k-IMG_4541
k-IMG_4539

Gürtelprüfung erfolgreich bestanden

Am 12.04.2016 fand die Gürtelprüfung der Judokas des TSV Hüttlingen statt.Guertelpruefung_04.16jpg

Nachdem sich die Judokas intensiv auf die Prüfung vorbereitet hatten, konnte diese durch den Prüfer Martin Schrankenmüller abgenommen werden.

Eine Prüfung kann nur in Ausschnitten nachweisen, was während einer vorangegangenen Ausbildung geleistet und vermittelt worden ist. Die

Judoausbildung umfasst weit mehr als das, was während einer Prüfung gezeigt werden kann. Wird Judo ganzheitlich vermittelt, dann muss man in der Judo-Ausbildung

  • motorische Fähigkeiten und Fertigkeiten entwickeln durch konditionelles und koordinatives Training
  • kämpferische und geistige Fähigkeiten entwickeln durch technisches, taktisches und situatives Training,
  • kognitive Fähigkeiten entwickeln durch aktive, bewusste Beteiligung der Übenden am Trainingsprozess
  • ästhetische, soziale und ethische Einstellungen entwickeln durch Lernen am Modell, partnerschaftliche Übungsformen sowie die Einführung, Begründung und Durchsetzung von Regeln und Verhaltensvorschriften.

2. Judo Stammtisch

Treffen der ehemaligen Judokas am 17. Februar 2017

Wir trafen uns im Konferenzraum des TSV um uns gemeisam über vergangenes und zukünftiges zu unterhalten.
Ronald Weinschenk und Eugen Ziegler übernahmen die Organisation und unser stellvertretende Abteilungsleiter Bernd Ladenburger sorgte für das leibliche Wohl.

k-IMG_3815
k-IMG_3817
k-IMG_3821
k-IMG_3825
k-IMG_3823
k-IMG_3813
k-IMG_3819
k-IMG_3824
k-IMG_3820
k-IMG_3814
k-IMG_3822

Judo im Hort der Alemannenschule Hüttlingen

Am Donnerstag, den 26.01.2017 waren Alexandra Kourtakis und Horst Müller, zwei Trainer der Judoabteilung des TSV Hüttlingen, im Hort der Alemannenschule zu Besuch um ihre Sportart vorzustellen.

Zu beginn bekamen die Kinder eine Einführung in die Theorie des Judos. Anschließend wurden den Kindern die verschiedenen Falltechniken der Fallschule demonstriert die die ca. 35 Kinder anschließend ausprobieren konnten. Danach ging es weiter mit einem Bodenrandori, bei dem die zwei Kämpfer kniend versuchen den Gegner mit dem Rücken auf den Boden zu bringen und mit einem Haltegriff zu fixieren. Auch dies wurde mit Begeisterung von den Kindern ausprobiert. Zum Schluss wurden noch einige Techniken von den Trainern demonstriert.

Wir bedanken uns beim Hort der Alemannenschule für die Möglichkeit den Kindern die Sportart Judo näher zu bringen.

Judo im Hort der Alemannenschule

k-IMG_0447
k-IMG_0445
k-IMG_0413
k-IMG_0413
k-IMG_0421

Zweite Gürtelprüfung in 2016

Am 20. Dezember fand die zweite Gürtelprüfung des Jahres 2016 statt.

Neun Prüflinge erreichten die nächst höhere Graduierung.
Die Prüfer Ronald Weinschenk (2. Dan) und Horst Müller (1. Dan) bescheinigten den Hüttlinger Judokas ausnahmslos gute Leistungen.

Eine Prüfung kann nur in Ausschnitten nachweisen, was während einer vorangegangenen Ausbildung geleistet und vermittelt worden ist.

Die Judoausbildung umfasst weit mehr als das, was während einer Prüfung gezeigt werden kann. Wird Judo ganzheitlich vermittelt, dann muss man während  der Judo-Ausbildung

  • durch konditionelles und koordinatives Training motorische Fähigkeiten und Fertigkeiten entwickeln
  • durch technisches, taktisches und situatives Training kämpferische und geistige Fähigkeiten entwickeln
  • kognitive Fähigkeiten entwickeln durch aktive, bewusste Beteiligung der Übenden am Trainingsprozess
  • ästhetische, soziale und ethische Einstellungen entwickeln durch Lernen am Modell, partnerschaftliche Übungsformen sowie die Einführung, Begründung und Durchsetzung von Regeln und Verhaltensvorschriften.

Gürtelprüfung Dezember 2016

k-IMG_5012
k-DSCN1270
k-IMG_5044
k-IMG_5045
k-IMG_5046
k-IMG_5043
k-IMG_5041
k-IMG_5042
k-IMG_5040
k-IMG_4959
k-IMG_4949
k-IMG_4953
k-IMG_5001
k-IMG_4966

Weihnachtsfeier 2016

img_4808
img_4851
img_4857
img_4861
img_4858
k-img_20161207_151345
k-img_20161207_151403
img_4862
img_4854
img_4844
img_4846
img_4837
img_4856
img_4849
img_4839
img_4860
img_4840
img_4836
img_4830
img_4807
img_4819
img_4813
img_4816

1.000 Jahre Judo auf einem Bild

[29.10.2016]

40 Jahre Judo in Hüttlingen neigen sich dem Ende zu.
Um der Nachwelt einen bleibenden Eindruck zu hinterlassen, hat Ronald Weinschenk (Abteilungsgründer, Trainer, 2. Dan Judo, ehemaliger Landessportwart Judo und Träger des Bundesverdienstkreuzes) die Aktion 1000-Jahre-Judo ins Leben gerufen.
Dazu wollten wir so viele Judo-Jahre wie möglich auf ein Bild bringen.
Jeder Einzelne der abgebildeten trainiert oder trainierte Judo. Die Gesamtzahl der Trainingsjahre der abgelichteten Personen soll die 1.000 übersteigen.
Wir haben es geschafft.

1.000 Jahre Judo im Detail

k-dsc04394
dsc04461
dsc043980
dsc04447
dsc04450
dsc04418
dsc04393
dsc044010
dsc04399
dsc04417
dsc04404
dsc04423
dsc04407
dsc0445000
dsc04414
dsc044141
dsc04426
dsc04431
dsc04427
dsc04427

Judo Stammtisch

Der erste Judo Stammtisch am Dienstag 27.09.2016 war ein Erfolg.

Nachdem auf der 40-er Feier der Gedanke aufkam, ein Treffen ehemaliger Judokas zu organisieren, wurde dieser Plan ausgeführt.
Im Konferenzraum des TSV fand dann das Treffen statt. Die Resonanz war überwältigend. 21 Ehemalige trafen sich zu einem kleinen Plausch.
Ronald Weinschenk und Eugen Ziegler hatten die Organisation des Treffens in die Wege geleitet. Unser stelv. Abteilungsleiter Bernd Ladenburger sorgte für das leibliche Wohl.
Ronald ließ in einer kleinen Präsentation die ersten Jahre des Judos in Hüttlingen passieren.
Anschließend plauderte man noch bis spät ind die Nacht.
Bilder wurden von den einzelnen Teilnehmern mitgebracht und in Erinnerungen geschwelgt.
Allen hat es Spaß gemacht und eine Wiederholung findet bestimmt statt.

Erinnerungen

rueckblick
der-trainer
bild1
landesligamannschaft-senioren-1988
img-20160819-wa0003
jugendmannschaft-1
jugendmannschaft-2
dan
zeitung02
10-jahre
bzirksmeister
zeitung01
verstorbene-judoka
vorstandsmitglieder
weihnachten-1987
schlemmermahl-1990

40 Jahre Judo in Hüttlingen

Am Dienstag 01.07.1976 wurde im Gasthaus „Adler“ die Gründungsversammlung der Abteilung Judo abgehalten. Ronald Weinschenk und Wilhelm Hoppe wurde als Abteilungsleiter gewählt.

40 Jahre später gibt es die Judoabteilung immer noch.
An die Gründung wurde am 25.06.2016 mit einer kleinen Feier erinnert.
Wie es sich für eine Kampfsportabteilung gehört, wurde nicht nur gefeiert, sondern auch trainiert.
Mit Klaus Kretschmer ( 2. Dan Ju-Jutsu) konnte ein erfahrener Trainer und Kämpfer gewonnen werden, um einen Einblick in eine andere Kampfsportart zu geben.
Nicht nur die Jüngeren der Abteilung nahmen die Gelegenheit wahr, um sich Tricks und Kniffe zeigen zu lassen, auch ein Urgestein der Judoabteilung ließ es sich nicht nehmen, dem Trainer auf den Zahn zu fühlen.

40 Jahre Judo

k-IMG_4522
k-IMG_4524
k-IMG_4520
k-IMG_4526
k-IMG_4527
k-IMG_4531
k-IMG_4536
k-IMG_4530
k-IMG_4525
k-IMG_4529
k-IMG_4523
k-IMG_4540
k-IMG_4538
k-IMG_4534
k-IMG_4521
k-IMG_4537
k-IMG_4533
k-IMG_4545
k-IMG_4547
k-IMG_4535
k-IMG_4519
k-IMG_4532
k-IMG_4555
k-IMG_4553
k-IMG_4550
k-IMG_4543
k-IMG_4552
k-IMG_4541
k-IMG_4539

Gürtelprüfung erfolgreich bestanden

Am 12.04.2016 fand die Gürtelprüfung der Judokas des TSV Hüttlingen statt.Guertelpruefung_04.16jpg

Nachdem sich die Judokas intensiv auf die Prüfung vorbereitet hatten, konnte diese durch den Prüfer Martin Schrankenmüller abgenommen werden.

Eine Prüfung kann nur in Ausschnitten nachweisen, was während einer vorangegangenen Ausbildung geleistet und vermittelt worden ist. Die

Judoausbildung umfasst weit mehr als das, was während einer Prüfung gezeigt werden kann. Wird Judo ganzheitlich vermittelt, dann muss man in der Judo-Ausbildung

  • motorische Fähigkeiten und Fertigkeiten entwickeln durch konditionelles und koordinatives Training
  • kämpferische und geistige Fähigkeiten entwickeln durch technisches, taktisches und situatives Training,
  • kognitive Fähigkeiten entwickeln durch aktive, bewusste Beteiligung der Übenden am Trainingsprozess
  • ästhetische, soziale und ethische Einstellungen entwickeln durch Lernen am Modell, partnerschaftliche Übungsformen sowie die Einführung, Begründung und Durchsetzung von Regeln und Verhaltensvorschriften.